Aktuell veranlasst der Ausbruch des Coronavirus (COVID-19) immer mehr Menschen dazu, im Home Office zu arbeiten. Das Thema Home Office ist jedoch eine Sache der Gewöhnung und am Anfang kann man sich sogar isoliert oder gar überfordert fühlen. Einige von uns müssen sich an diese neue Arbeitsform zunächst erst einmal gewöhnen und den Arbeitsalltag umstellen beziehungsweise anpassen. Videokonferenzen sind eines der besten Wege, um mit dem eigenen Team in Verbindung zu bleiben. Mit diesen Tipps machst du das Beste aus Videokonferenzen im Home Office:

 

Probiere es mit einem Testdurchlauf

Falls du es nicht gewohnt bist, über Videokonferenzen Meetings zu halten, teste vorab deine Audio- und Videoeinstellungen, damit dein Gegenüber dich auch gut sehen und hören kann. Mit einem kurzen Testdurchlauf, kannst du sehen was dein Meeting Partner sehen wird. Das ist die ideale Möglichkeit auch noch einmal dein eigenes Erscheinungsbild zu überprüfen 😉

Achte auf deinen Hintergrund

Bei einer Videokonferenz sieht dein Gegenüber häufig nicht nur dich, sondern auch was sich im Hintergrund abspielt. Unordnung oder sogar herumlaufende Personen im Hintergrund können dabei die Aufmerksamkeit deines Meeting Partners stören und im schlimmsten Fall hört dir dein Gegenüber gar nicht mehr zu! Unter anderem kann Licht im Hintergrund, wie beispielsweise durch ein Fenster hinter dir, kann es erschweren dich in der Kamera richtig zu sehen.
Am besten ist es also, wenn du eine weiße Wand hinter dir hast und indirektes Licht auf dich scheint.

Lege eine Agenda fest

Wenn du eine Videokonferenz leitest, schicke vor dem Termin eine Liste mit Gesprächspunkten an alle Teilnehmer. Mit dieser festgelegten Agenda, wissen alle was in der Videokonferenz auf sie zukommen wird, was eventuell vorbereitet werden muss und im besten Fall können sich die Teilnehmer sogar schon Fragen überlegen. Zudem hilft eine Agenda dabei, dass du die ersten 10 Minuten nicht damit verbringst, zu erklären, worüber du sprechen wirst.

Nutze die Chat-Funktion

Viele Videogesprächsplattformen bieten eine Chat-Funktion an, sodass die Teilnehmer während der Videokonferenz Links senden oder andere wichtige Informationen austauschen können. Nutze die Möglichkeit, um gemeinsame Brainstormings, Inspirationen oder vielleicht sogar bereits erfolgreich abgeschlossene Projekte zu teilen und gemeinsam produktiv zu sein.

Denke über den Tellerrand hinaus

Videokonferenzen müssen nicht immer nur strikt für Arbeitsbesprechungen genutzt werden, sondern helfen auch dabei, dass man sich weniger allein und isoliert fühlt. Damit dieses Gefühl nicht aufkommt, können informelle, 15-minütige Gesprächsslots dabei helfen Lösungen für aktuelle Herausforderungen zu finden, sich über private Themen auszutauschen, gemeinsam zu trainieren oder vieles mehr.

Bleib flexibel und entspannt

Bei Videokonferenzen ist es manchmal unvermeidlich, dass du oder dein Gegenüber Verbindungsprobleme hat, ihr euch gegenseitig unterbrecht oder es zu Verzögerungen in Video und Audio kommt. Bleibe in diesen Momenten einfach flexibel und entspannt und warte ab, bis sich das Problem von allein gelöst hat. So lange du entspannt bleibst, kannst du nichts falsch machen und nur das Beste aus Videokonferenzen im Home Office.

 

Gympass ist eine Fitness und Wellness App, die du dank deines Arbeitgebers nutzen kannst. Aktiviere noch heute dein Gympass Paket, sei aktiv und hab Spaß!

Deine Gesundheit und dein Wohlbefinden sind unsere oberste Priorität. Die neuesten Informationen über Schutzmaßnahmen findest du im WHO-Ratgeber COVID-19 für die Öffentlichkeit. Wenn du Bedenken bezüglich deiner persönlichen Gesundheit hast, wende dich an deine Arzt, um geeigneten Maßnahmen zu bestimmen.